hier anklicken
Zum Burgen-Archiv der Rheinischen Bucht

Zum
Burgen-Archiv
der Rheinischen
Bucht
Eyneburg
hier anklicken
Zur Geschichte der Burgen in der Rheinischen Bucht

Zurück
zum
Aachener
Burgen-Archiv
Eyneburg - die Höhenburg des Göhltales

Geschichte:
Die Eyneburg ist eines der wichtigsten Baudenkmäler Ost-Belgiens. Sie besteht aus verschiedenen Bausegmenten, u.a. einem mächtigen Bergfried, einer Kapelle, einem großzügigen Repräsentations- und Wohnbereich, dem zahlreiche Wirtschaftsgebäude angegliedert sind. Die Burg ist eine geschlossene Anlage, die z.T. von Schützen - dem Mauerwerk umgeben ist. Außerhalb des inneren Burggeländes befindet sich eine ebenfalls von Mauern eingefasste Parkanlage.

Logo Deutscher Mittelalterring

Der gesamte Komplex liegt in malerischer Landschaft auf einem bewaldeten Hügel, der umgeben ist von zahlreichen Weihern, Weideflächen und Wäldern. Durch die Ländereien fließt der Bach Göhl. Auf dem zur Burg gehörenden Gelände befinden sich ferner zwei Bauernhöfe, die das Land bewirtschaften. Zugang zu dem Areal verschaffen gut ausgebaute Privatwege. Die gesamte Grundstücksfläche beläuft sich auf 1.323.200m².

Logo Deutscher Burgenring

Ortslage:
Hergenrath (Kelmis), Belgien

Anfahrt mit dem Rad:

Anfahrt mit dem Auto:
Autobahn A4 Richtung Aachen, von Aachen über die Lütticher Straße (B 264) Richtung Belgien, in Kelmis rund 50 m vor der Ampel links ab in die Maxstrasse nach Hergenrath. Nach etwa 1,5 Kilometer rechts in den Emmaburg Weg, etwa 500 m durch den Wald bis zum Parkplatz.

Literatur:

Links:
Eyneburg (Emmaburg)

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und der angebrachten Hinweisschilder.

Home Back to the Wasserburgen-Route
Logo Deutscher Burgenring
Logo Deutscher Mittelalterring
Top