hier anklicken
Zum Burgen-Archiv der Rheinischen Bucht

Zum
Burgen-Archiv
der Rheinischen
Bucht
Brückenkopf
hier anklicken
Zum Dürener-Burgen-Archiv

Zurück
zum
Dürener
Burgen-Archiv
Jülicher Brückenkopf

Geschichte:
Am 3.10.1794 eroberten französischer Truppen Jülich, vier Jahre später gehörte die Stadt samt Rurdepartement zum französischen Staatsgebiet. Zum Schutz einer neuen Rurbrücke wurde 1799 mit dem Bau einer Festung begonnen worden. Der in Form einer ca. 600 m langen und fast 200 m breiten "Krone" errichtete Brückenkopf ist mit einem Wassergraben, einem umlaufenden Gewehrschützengang und mächtigen Geschützstellungen versehen. Im Zuge der Landesgartenschau 1998 umfassend renoviert bietet der daneben entstandene Brückenkopfpark eine Fülle von Freizeitangeboten, zu denen auch ein Besuch des Jülicher Zoos mit vorwiegend heimischen Tierarten gehört.

Logo Deutscher Mittelalterring

Von Holger A.Dux, Bauhistoriker aus Aachen
(Auszug aus: Die Dürener Burgenrunde - Radeln zwischen Rur und Eifel) Stand: 12.5.01

Logo Deutscher Burgenring

Ortslage:
Stadt Jülich, Kreis Düren

Anfahrt mit dem Rad:

Anfahrt mit dem Auto:

Literatur:

Links:

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der An- und Bewohner und der angebrachten Hinweisschilder.

HomeLogo Deutscher Mittelalterring
Logo Deutscher Burgenring
Logo Deutscher Mittelalterring
Top