hier anklicken
Zum Burgen-Archiv der Rheinischen Bucht

Zum
Burgen-Archiv
der Rheinischen
Bucht
Burg Odenhausen in Wachtberg-Berkum
hier anklicken
Zurück zum Rhein-Sieg-Burgen-Archiv

Zurück
zum
Rhein-Sieg
Burgen-Archiv
Burg Odenhausen

Geschichte:
Der Ursprung der Wasserburg Odenhausen wird auf eine sogenannte "Motte" zurückgeführt, einer seit dem 10. Jahrhundert in ganz Europa verbreiteten Früh-Form des Burgenbaues auf künstlichem Hügel. Ein solcher Hügel ist noch heute im Gelände südlich der Hauptburg zu erkennen. Dort entstand vermutlich die erste Bebauung, eine Art Wohn-Turm. Die heutige Burganlage wird auf eine typische rheinische Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert zurückgeführt. Gleich drei Quellen speisen die Wassergräben und halten den Wasserstand konstant auf gleicher Höhe. Die Burg ist heute eine zweiteilige Wasseranlage mit einem Haupthaus auf einer Insel und einer Vorburg aus ursprünglich drei Flügeln um einen Innenhof. Erhalten blieb davon nur der attraktive Nordflügel mit Tor und Brücke. Die Vorburg ist von Norden, die Hauptburg von Osten über den Vorburghof jeweils über eine Steinbrücke zugänglich, die Hauptburg zusätzlich noch über eine neue Holzbrücke.

Logo Deutscher Mittelalterring

Burg Odenhausen war Stammsitz der Herren von Odenhausen, die Lehensherren der Abtei Siegburg waren. Ab 1430 folgten eine Reihe von Verkäufen und damit Besitzerwechsel. 1663 zum Beispiel war der damalige Burgherr der benachbarten Wasserburg Gudenau, Freiherr Waldbott von Bassenheim, Eigentümer. 1904 erwarb Ernst Simons Burg und die dazugehörigen Ländereien. Er ließ verschiedene Umbauten vornehmen und die baufälligen Wirtschaftsgebäude bis auf den Eingangstrakt abbrechen. Neben der Vorburg wurde ein neuer Gutshof errichtet.

Logo Deutscher Burgenring

1967 erwarb die Familie Quirrenbach die Burg samt wunderschönem Park. Die neuen Eigentümer ließen den Besitz von grundauf restaurieren. Damals wurde der Burggraben trockengelegt und entschlammt. Sämtliche Fundamente konnte in dieser Trockenzeit mit einer Beton-Sicherungsmauer bis zum Wasserspiegel unterfangen werden. Der Turm wurde wieder aufgebaut und ebenso die teilweise längst eingestürzte Wehrmauer. Nicht zuletzt wurden Herrenhaus und Vorburg instandgesetzt, verputzt und modernisiert. Burg Odenhausen erlangte so wieder ein Bild, wie es möglicherweise einmal in seiner Glanzzeit gehabt haben mochte. Der Schlußsatz in der Denkmals-Begründung der Denkmalsbehörde unterstreicht dies: "Burg Odenhausen ist bedeutend für die Geschichte des Menschen, erhaltenswert aus künstlerischen, wissenschaftlichen, besonders architektur- und ortsgeschichtlichen sowie städtebaulichen Gründen."

Logo Deutscher Mittelalterring

Nachdem auf Gut Odenhausen die Landwirtschaft aufgegeben wurde, soll das Anwesen zu einem Wohnpark mit Eigentumswohnungen umgebaut werden. Übrigens, einer der wenigen schwarzen Schwäne der Voreifel schwimmt in den Gewässern rund um Burg Odenhausen.

Von Ernst F.Mosdzien, ehem. Redakteur beim Bonner General-Anzeiger
(Auszug aus: Die Rheinbacher Burgenrunde - Radeln zwischen Drachenfels und Tomburg)

Logo Deutscher Burgenring

Ortslage:
Berkum, Gemeinde Wachtberg, Rhein-Sieg-Kreis

Anfahrt mit dem Rad:
Die "Wasserburgen-Route" (Tour 8) wie auch die "Rheinbacher Burgenrunde" (Etappe 2) führen unmittelbar in Berkum auf der Oberdorfstraße an Burg Odenhausen vorbei.

Anfahrt mit dem Auto:
Berkum liegt zwischen Bonn-Bad Godesberg und Meckenheim (A 565 - Ausfahrt Meckenheim-Merl). Von der L 158 zweigt zwischen den Ortschaften Pech und Villip an einer Ampel der Wachtbergring ab. Nach 2 km führt links die Oberdorfstraße nach Berkum.

Literatur:

Links:

Ein Zugang von außen bis zum Burgtor ist möglich.

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und der angebrachten Hinweisschilder.

HomeLogo Deutscher Mittelalterring
Logo Deutscher Burgenring
Logo Deutscher Mittelalterring
Top